Ballast: Was ist das? Welche Rolle spielen Ballaststoffe im Körper? Der Gehalt von Ballaststoffen in Lebensmitteln

Vor nicht allzu langer Zeit wurde in der Wissenschaft der Begriff eingeführt"Ballastsubstanz". Diese Wörter bezeichneten jene Bestandteile von Nahrung, die vom menschlichen Körper nicht aufgenommen werden konnten. Seit einiger Zeit empfahlen Wissenschaftler sogar, solche Nahrungsmittel zu meiden, da es ohnehin keinen Sinn hatte. Doch dank einer Menge Forschung der wissenschaftlichen Welt, wurde bekannt, dass die Raufutter (Zellulose, Fasern und so weiter. D.) nicht nur nicht schadet, sondern Nutzen durch Unterstützung viele Probleme zu lösen, einschließlich Verdauungsstörungen. Heutzutage werden diese Nährstoffkomponenten häufig verwendet, um Erkrankungen des Verdauungstrakts sowie zur Gewichtsreduktion vorzubeugen.

Was ist ein Ballaststoff?

Ballast

In der modernen Welt wird Essen entlang derund quer. Und bis vor kurzem wurde beschlossen, Nähr- und Ballaststoffe zuzuordnen. Zur Gruppe der Nahrungsbestandteile gehörten Proteine, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine und Mineralien, mit einem Wort alles, was im späteren Leben des Organismus verwendet wurde.

Ballaststoffe sind Substanzen, die nicht sindim menschlichen Verdauungstrakt aufgrund des Mangels an geeigneten Enzymen verdaut. Es wurde angenommen, dass solche Komponenten nutzlos sind und sogar Schaden anrichten können. Deshalb wurden sie allgemein als Ballast angesehen. Einige Wissenschaftler rieten dazu, die Anzahl bestimmter Gruppen von Lebensmitteln in der Ernährung zu begrenzen.

Trotzdem während der ForschungEs wurde festgestellt, dass Personen, die Nahrung mit Ballaststoffen verweigerten, häufiger Verdauungsstörungen hatten. Darüber hinaus wurden sie anfällig für Fettleibigkeit und Diabetes. Solche Daten zwangen die Wissenschaftler dazu, noch einmal Tests durchzuführen und die Meinung über die Bestandteile des Essens zu überdenken, die der Körper nicht verdauen kann. So wurde eine große Entdeckung gemacht: diese Substanzen waren nicht wirklich Ballast, sie sorgten für das normale Funktionieren des Verdauungssystems und nicht nur.

Basische Ballaststoffe

Wie Sie wissen, enthält die Nahrung der Pflanze die größte Menge an Ballaststoffen. Die Gruppe dieser Komponenten umfasst:

  • Faser (gefunden in Getreide, Gemüse und Früchten).
  • Cellulose, die übrigens der gleichen Ballaststoffe (in Getreide, Gemüse und Obst enthalten) zugeschrieben werden kann.
  • Pektine (etwas Gemüse und Obst, vor allem Äpfel).
  • Lingnin (enthält Getreide, Fruchtknochen, Gemüse).
  • Alginate (diese Stoffe sind reich an Algen).

Wie wirken sich diese Nahrungsmittelkomponenten auf den menschlichen Körper aus?

Nähr- und Ballaststoffe

Tatsächlich sind Ballaststoffe sehr nützlichfür den menschlichen Körper. Bereits nach dem Eintritt in den Mund wirken sie positiv, weil das Pflanzenfutter hart ist, es muss lange und gründlich gekaut werden, dabei geschieht eine natürliche Zahnfleischmassage, die die Durchblutung im Gewebe verbessert, die Entwicklung von Parodontitis verhindert.

Faser ist ein körperliches StimulansDarmmotilität. Die Anwesenheit einer ausreichenden Menge solcher Nahrung in der Nahrung hält die glatte Muskulatur des Verdauungstraktes in Ton. Dies wirkt sich auf die Verdauung und das Wohlbefinden des Patienten aus. Ballaststoffe tragen darüber hinaus zur Bildung von normalem Stuhl bei. Menschen, die sich weigern, pflanzliche Nahrungsmittel zu essen, haben oft chronische Verstopfung.

Grobe Fasern im menschlichen Darm schwellen und anwirken wie ein Schwamm, absorbieren überschüssige Flüssigkeit und entfernen Giftstoffe aus dem Körper. Darüber hinaus binden Ballaststoffe Gallensäuren und reduzieren dadurch den Cholesterinspiegel im Blut.

Pflanzliche Produkte werden langsam verdaut. Daher gelangen Nährstoffe, insbesondere Glucose, langsam und dosiert in den Blutkreislauf.

Ballaststoffe werden nicht vom Körper aufgenommenMann, was nicht über die nützlichen Bakterien gesagt werden kann, die im Darm leben. Für die Mikroflora ist das eine gute Aufladung. Aus diesem Grund ist die Verwendung von Nahrungsmitteln, die reich an den oben beschriebenen Komponenten sind, eine ausgezeichnete Vorbeugung gegen Dysbakteriose.

Ist es möglich, negative Auswirkungen zu haben?

Fruchtknochen

In der Theorie pflanzliche Lebensmittel, die diese enthaltenBallastkomponenten können den Körper schädigen. Mikroorganismen im menschlichen Darm können Faser und andere Substanzen pflanzlichen Ursprungs teilweise verdauen und dabei Gase freisetzen. Ihr Überschuss kann zu Schwellungen und Schädigungen der Epithelgewebe der Darmwand führen. Das Ergebnis wird wiederum eine Verletzung der Assimilation von Zink, Kalzium, Eisen und Magnesium sein. Mögliche Folgen sind das Umdrehen des Darms durch Überfüllung.

Aber es ist erwähnenswert, dass die Wahrscheinlichkeit eines solchen Phänomens auf ein Minimum reduziert ist, weil dafür eine Person enorme Mengen an Pflanzennahrung aufnehmen müsste, was fast unmöglich ist.

Kontraindikation für die Verwendung von Ballastkomponenten

Lebensmittelkomponenten

Wir haben uns bereits mit der Frage beschäftigt, obein gefährlicher Ballaststoff. Die Verwendung dieser Komponenten für den Körper ist einfach von unschätzbarem Wert. Auf der anderen Seite gibt es Situationen, in denen kontraindiziert ist, pflanzliche Nahrungsmittel zu essen, die reich an Ballaststoffen sind.

Es sollte von der Diät für Gastritis oder ausgeschlossen werdenColitis ulcerosa, Magen. Natürlich sprechen wir nur über Zeiten der Verschlimmerung. Unmittelbar nach Abschluss der Behandlung müssen die Diätfasern im Menü erneut eingegeben werden. Es ist bewiesen, dass nach nur ein paar Wochen nach der Ablehnung von Lebensmitteln, die reich an Ballaststoffen, Darmwände träge werden, der Patient Verstopfung entwickelt, und dann dysbiosis.

Ballaststoffe und Gewichtsverlust

pflanzliches Essen

Diese Gruppe von Substanzen ist nützlich in der Diätetik, beideswie es hilft, Übergewicht zu bekämpfen. Wie bereits erwähnt, wirken sich grobe Fasern positiv auf die Darmarbeit aus, verbessern den Verdauungsprozess, beeinflussen das Zuckerniveau im Blut.

Darüber hinaus, in der Regel pflanzliches Essen,kalorienarm und enthält nicht viele schädliche Fette. Und diese Produkte können ein Gefühl der Sättigung erreichen, wenn die Fasern im Darm anschwellen. Pflanzliche Lebensmittel sind neben Ballaststoffen natürlich reich an Mineralstoffen und Vitaminen, was beim Abnehmen einfach für den menschlichen Körper notwendig ist. Zum Beispiel hat es lange die Vorteile von Linsen für den Körper während einer Diät bewiesen, da neben diesem Produkt eine Person nicht nur Nahrungsfasern, sondern auch Proteine ​​erhält.

Welche Produkte enthalten diese Komponenten?

Ballastsubstanz ist trotz des Namens extremnützlich für den Körper. Deshalb müssen in der Ernährung unbedingt Lebensmittelprodukte enthalten sein, die diese Komponenten enthalten. Zu ihrer Liste gehören Haferflocken und Weizenkleie. Sie sind reich an Hülsenfrüchten, insbesondere Erbsen, weißen Bohnen und anderen. Beispielsweise ist der Einsatz von Linsen für den menschlichen Körper enorm, denn neben Ballaststoffen enthält er Proteine, eine große Menge an Vitaminen und Mineralstoffen.

die Verwendung von Linsen für den Körper

Nützlich sind getrocknete Früchte, zum Beispiel Rosinen,Pflaumen, getrocknete Aprikosen. Die Diät sollte frisches Obst und Gemüse, besonders Kohl und Karotten enthalten. Diversifizierung der Speisekarte kann mit Vollkornnudeln sein. Wie Sie sehen können, sind die Ballastfasern in vielen Lebensmitteln enthalten, sie dürfen keinesfalls aufgegeben werden.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Kalzium in Produkten
Fette im Essen
Protein in Produkten
Wie normalisiert sich der Stoffwechsel im Körper?
Phosphor in Produkten
Was ist der Stoffwechsel und seine Rolle in
Welche Rolle spielen Umweltzerstörer?
Silizium in Lebensmittelprodukten
Kalium in Lebensmitteln
Beliebte Beiträge
up