Allergie im Frühling und die Faktoren, die es verursachen

Frühling ist eine Zeit des Jahres, dass viele Menschenals eine Saison von Allergien wahrnehmen. Aber warum leben zu dieser Zeit viele Allergiker ungesund? Alles hängt mit der Reaktion des Körpers auf den Pollen einiger Baum- und Blumenarten zusammen, die sich durch die Luft ausbreiten. Und dann beginnen Allergien ihr "Ritual" des Schluchzens und Niesens. Jedes Jahr werden Millionen von Menschen Opfer von saisonalen Allergien, besser bekannt als saisonales Fieber.

Obwohl die Allergie im Frühjahr keiner Behandlung zugänglich ist, gibt es mehrere Möglichkeiten, sie zu bekämpfen, von modernen Medikamenten bis hin zu Volksmedizin.

Allergie im Frühling - was verursacht es?

Allergie im Frühling

Die häufigste Ursache der Krankheit,ist ein kleiner Pollen von blühenden Bäumen, Gräsern, Büschen. Allergie im Frühling manifestiert sich genau in dem Moment, in dem Pollen in den menschlichen Körper eindringt. Das Immunsystem identifiziert fälschlicherweise Pollen als eine Bedrohung für den Körper und produziert Antikörper, die Bakterien, Viren und andere Formen von Mikroorganismen erkennen und angreifen, die Krankheiten verursachen. Antikörper greifen Allergene an, was zur Freisetzung von Histamin in das Blut führt. Und schon provozieren Histamine eine laufende Nase, Jucken in den Augen und andere Symptome.

Pollen kann sich über viele Kilometer ausbreiten und Allergikern während ihrer gesamten Reise Leiden bringen. Und je mehr es ist, desto ausgeprägter ist die sogenannte Allergie gegen den Frühling.

Allergie im Frühling tritt durch die Schuld vieler Pflanzen auf, hier sind die gefährlichsten von ihnen:

  • Bäume: Erle, Espe, Buche, Pappel, dreiflächige Zypresse, Ulme, Hickory, Wacholder, Ahorn, Eiche, Maulbeere, Kiefer, Platanum und Weide;
  • Gras und Unkraut: Bermudagras, Schwingel, mehrjähriger Roggen, Jonsongras, Junigras, Igel usw.

Besonders stark manifestierte Allergie im WindTage, an denen sich Pollen über weite Distanzen verteilen. Menschen, die auch eine Sonnenallergie haben, wird es im Frühjahr sehr schwierig. Die Regenzeit hingegen reduziert die Symptome der Krankheit, da die Pollen zusammen mit den Regentropfen auf den Boden fallen.

Allergie im Frühling und seine Symptome

Allergie in der Sonne im Frühling

Die häufigsten Symptome sind:

  • Schnupfen;
  • reißen;
  • Niesen;
  • husten;
  • Jucken der Augen und der Nase;
  • dunkle Ringe unter den Augen.

In der Luft befindliche Allergene können auch Asthma auslösen - ein gefährlicher Zustand, wenn sich die Luftkanäle verengen und das Atmen schwierig wird.

Allergie im Frühling und einige Tipps zur Lockerung

Es ist fast unmöglich, ständig an Orten mit Vegetation zu sein - die Manifestation einer Allergie ist auf jeden Fall unvermeidlich. Es ist jedoch möglich, seine Symptome zu schwächen und die Ursachen der Krankheit zu vermeiden:

Allergie gegen den Frühling

  1. Versuchen Sie, während einer reichlichen Verteilung von Pollen drinnen zu bleiben (seine Menge ist maximal am Morgen).
  2. Halten Sie Fenster und Türen während des ganzen Frühlings so weit wie möglich geschlossen, damit keine Allergene in den Raum gelangen.
  3. Wenn das Haus Luftfilter hat, müssen diese gereinigt werden. Auch ist es notwendig, den Staub an Stellen abzuwischen, an denen sich Pollen ansammeln können.
  4. Waschen Sie Ihren Kopf sofort nach dem Aufstehen - Pollen kann sich im Haar ansammeln.
  5. Sauge so oft wie möglich, während du eine Maske trägst, denn der Staubsauger kann Pollen, Staub und Schimmel in die Luft heben, die sich in Teppichen und Teppichen angesammelt haben.

Wenn bei Ihnen noch nie eine "Allergie" diagnostiziert wurde,aber Sie haben einige ihrer Manifestationen im Frühling bemerkt, kontaktieren Sie Ihren Arzt. Er wird Sie zum Test auf einen Allergologen verweisen können. Allergie im Frühling kann durch andere Faktoren manifestiert werden. Daher muss der Arzt verschiedene Tests durchführen, die ihm helfen, wirksame Medikamente für Sie zu verschreiben.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Allergien beim Kind: Symptome, Zeichen und
Allergien beim Kind: Behandlung und die Ursachen dafür
Eine Allergie gegen Wasser - was ist das?
Ein Bluttest für Allergene wird zeigen
Allergie gegen Kälte: Behandlung nur für
Wie wählt man eine Pille aus einer Allergie, nicht
Behandlung eines allergischen Hustens bei Kindern
Eine Allergie gegen die Süßgeißel der Neuzeit?
Warum gibt es eine Allergie in der Schwangerschaft?
Beliebte Beiträge
up