Spätes Fortpflanzungsalter, Perimenopause

Die Fortpflanzungsperiode ist in erster LiniePeriode der Fruchtbarkeit, während der die Frau die Fähigkeit behält, schwanger zu werden und zu gebären. Die Dauer der fruchtbaren Periode hängt immer von den Grenzen des Fortpflanzungsalters ab.

Reproduktives Alter

Fruchtbare Zeit im Leben jeder Fraubeginnt mit dem Einsetzen der ersten Menstruation und endet mit der Menopause. Ausgehend von der demographischen Analyse hat sie ihre Grenzen: Der untere ist das Alter von 15 Jahren, der obere erreicht die Marke von 50 Jahren. Aber die Dauer der Fortpflanzungszeit hängt direkt von der Gesundheit der Frau ab.

Das Recht auf reproduktive Wahl ist unveräußerlichTeil der Menschenrechte. Und die Möglichkeit, ihre reproduktiven Rechte zu verwirklichen, muss sicherlich vom Staat garantiert und durch spezielle Gesetze abgesichert werden.
Bis heute die Aktivitäten von öffentlichen und privatenBehörden sollten in erster Linie auf den Schutz der Frauen der reproduktiven Gesundheit und die Sektoren der Bevölkerung angestrebt werden, die gefährdet sind sowohl in den sozialen und medizinischen Indikationen.

Reproduktives Alter einer Frau
In den letzten Jahren das späte FortpflanzungsalterFrauen begannen mehr und mehr Aufmerksamkeit zu erregen. Dies ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die Bevölkerung dieser Altersgruppe deutlich zugenommen hat.

Vertreter des schönen Geschlechts im Alter von 35 bis 45 Jahren machen etwa 30% der Gesamtzahl der Frauen im gebärfähigen Alter aus.

Frauen, die spät reproduziert sindDas Alter ist vor allem im Zusammenhang mit der Schwangerschaft gefährdet. In dieser Kategorie von Frauen ist eine Schwangerschaft selten geplant und endet in den meisten Fällen mit Abtreibung.

Späte Fortpflanzungsalter und -periodePerimenopause kann in der vorhergehenden Periode gestört werden, dies ist aufgrund der sozialen, wirtschaftlichen und sanitären Bedingungen des modernen Lebens.

Frau im Alter

Der Beginn der Schwangerschaft in der späten ReproduktionsphaseAlter - es gibt eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine Fehlgeburt, postpartalen Blutungen, Plazentainsuffizienz, Geburt von Kindern mit niedrigem Geburtsgewicht, usw. Die Zahl der Aborte, die mit genetischen Störungen bei Frauen, deren gebärfähigen Alter nähert Perimenopause assoziiert sind, bis zu 75%. Obwohl eine Frau alt und schwanger ist - die Konzepte sind gerade jetzt ziemlich kompatibel.

Ausgehend von den oben genannten, die Damen in solchenAlter - eine Gruppe von Menschen, die ein spezielles Programm für reproduktive Gesundheit benötigen. Spätes Fortpflanzungsalter braucht auch einen besonderen, differenzierten Ansatz für die Bezeichnung sicherer und wirksamer Verhütung, der sowohl präventive als auch kurative Eigenschaften kombiniert. Das Bedürfnis vieler Frauen nach einer wirksamen Empfängnisverhütung während der Perimenopause ist offensichtlich und erfordert das Eingreifen sowohl der Gesellschaft als auch des Staates als Ganzes. Dies wird dazu beitragen, die demographische Situation in unserem Land zu erhöhen und die Lebensqualität zu verbessern.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Spärlich monatlich: Gründe. Nach 40 Jahren
Mutterschaft. In welchem ​​Alter ist es besser zu gebären und
Fruchtbarkeit - was ist das? Die Bedeutung davon
Alter der sexuellen Zustimmung.
Fortpflanzungsmethode des Unterrichts: Technologie und
Es ist interessant: wie man das Alter ändert
Späte Toxikose Schwanger. Wege
Was ist Spättoxikose bei Schwangeren?
Alter der Katzen nach menschlichen Maßstäben und
Beliebte Beiträge
up