Schmerzen im Fuß zwischen Ferse und Zehe: Ursachen und Behandlung

Unangenehme Empfindungen am Plantarfußteilperiodisch gibt es bei jedem. Manche Menschen sorgen sich sehr selten um sie, zum Beispiel nach einem langen Spaziergang in unbequemen Schuhen. Bei anderen wird der Fußschmerz zwischen Ferse und Zeh häufig oder dauerhaft beobachtet. In jedem Fall sollten Sie wissen, dass Unbehagen nicht nur auftritt, sondern aus irgendeinem Grund. Um herauszufinden, warum es beim Gehen oder in der Ruhe zu Schmerzen im Fuß zwischen Ferse und Zehe kommt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich einer diagnostischen Untersuchung unterziehen. In einigen Fällen, um Beschwerden zu entfernen, müssen Sie nur Ihre Schuhe ändern, andere erfordern einen chirurgischen Eingriff. Daher ist es sehr wichtig, die Ursache für das Auftreten von unangenehmen Empfindungen zu kennen.

Schmerz im Fuß zwischen Ferse und Zehe

Was ist, wenn der Fuß schmerzt?

Der Fuß ist ein Teil des Fußes, der mit dem Fuß in Berührung kommtOberfläche beim Gehen. Es besteht aus vielen Knochen, Gelenken und Bändern. Plantar Faszie und Muskeln sind auch zur Verfügung gestellt, um die motorische Funktion zu gewährleisten und Gewölbe zu erhalten. Außerdem enthält dieser Körperteil Fettgewebe. Es wird benötigt, um dem Knochen- und Bandapparat zu helfen, dem Gewicht des Rumpfes standzuhalten. Wenn der Fuß zwischen Ferse und Zehe schmerzt, dann kann die Ursache für seine Erscheinung eine der anatomischen Formationen sein. Unangenehme Empfindungen treten auf, wenn die Knochen, Bänder, Muskeln oder Faszien beschädigt sind. Außerdem treten Schmerzen aufgrund von äußeren Faktoren auf, die den Fuß beeinflussen (falsche Beinposition, komprimierende Schuhe). Zu den Unannehmlichkeiten hören auf, genug wird solche Reizerreger loswerden. Wenn der Schmerz im Fuß danach nicht besteht, ist es notwendig, nach anderen Gründen für sein Aussehen zu suchen. In diesem Fall sollten Sie medizinische Hilfe suchen.

Schmerzen im Fuß zwischen Ferse und Zehe: Ursachen

Es gibt viele ätiologische Faktoren,kann zu Schmerzen im Fuß führen. Unter ihnen: Traumata des Knochensystems, Dehnung von Muskelgewebe, entzündliche Läsionen, Verletzung von Nerven, etc. Auch die Schmerzen im Fuß zwischen der Ferse und der Zehe können die Pathologie der Gelenke verursachen. Darüber hinaus ist Unbehagen oft mit einer Beeinträchtigung der Blutzirkulation verbunden. Es kann sowohl eine temporäre (mit der Kompression des Fußes) als auch eine permanente Figur haben. Die häufigsten Ursachen sind die folgenden Ursachen für die Entwicklung von unangenehmen Empfindungen:

  1. Plantarfasziitis. Diese Krankheit entwickelt sich aufgrund von inkorrektem Gehen - übermäßiges Drehen des Fußes nach innen (Pronation). Die Faszie der Sohle besteht aus Bindegewebe, sie beginnt an der Ferse und endet im Bereich der Metatarsalknochen. Ein falscher Gang (Pronation) entsteht, wenn die Plantarbänder gedehnt werden. Menschen, die einer Fasziitis ausgesetzt sind, haben oft Übergewicht oder leiden unter großer körperlicher Anstrengung (Laufen, langes Gehen auf langen Strecken). Auch kann die Krankheit entzündlich sein.
  2. Aussehen des Fersensporns. Der Fußschmerz zwischen Ferse und Zehe in dieser Pathologie hat eine starke Intensität. Diese Krankheit ist eine Folge von Plantarfasziitis.
  3. Metatargalgie ist der Schmerz, der aus altersbedingten Veränderungen des Fußes resultiert.
  4. Entzündung der Sohlensohlen ist Arthritis.
  5. Plattfüße. Diese Störung tritt gewöhnlich in der frühen Kindheit auf. Die Ursache für eine falsche Fußbildung ist oft Rachitis - ein Mangel an Kalzium im Körper des Kindes.
  6. Verletzungen. Dazu gehören Brüche und Risse in den Knochen, Dislokation von Gelenken.
  7. Fettleibigkeit. Übergewicht führt oft zur Entwicklung von abnormalem Gang, Plattfüßen.
  8. Übermäßige Belastung des Fußes.
  9. Enge und steife Schuhe tragen. Auch unangenehme Empfindungen können einen langen Aufenthalt auf High Heels provozieren.
  10. Die Pathologie der Blutgefäße und Nerven.

Schmerzen im Fuß zwischen Ferse und Zehe beim Gehen

Schmerzen im Fuß mit Fersensporn

Fersensporen - das ist eine solide Ausbildung,Erscheinen auf den Sehnen des Fußes. Es besteht aus Knochengewebe. Der Sporn beginnt allmählich zu wachsen. Diese Krankheit ist eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen im Fuß. Der Fersensporn entwickelt sich aufgrund einer starken Erweiterung der Plantarfaszie. Darüber hinaus wird als Ursache für sein Aussehen ein Übergewicht angesehen. Mit einer kleinen Ausbildung ist der Patient morgens über den Fußschmerz zwischen Ferse und Zehe besorgt - nachdem die Person aus dem Bett gekommen ist. Auch unangenehme Empfindungen entstehen nach einem langen Sitzen. In dem Fall, wenn der Kalkaneus Sporn eine große Größe erreicht hat, macht sich der Schmerz ständig Sorgen. Es ist nicht nur beim Aufstehen und Ausruhen am Fuß, sondern auch beim Gehen vorhanden.

Schmerz im Fuß zwischen der Ferse und der Zehe der Ursache

Plattfüße und Schmerzen im Fuß

Eine weitere Ursache für Schmerzen ist die Wohnunghör auf. Diese Pathologie tritt oft asymptomatisch auf, aber manchmal begleitet von unangenehmen Empfindungen. Der Mechanismus der Entwicklung dieser Krankheit besteht darin, den Bogen des Fußes nach unten - in Richtung der Sohle zu senken. Meistens tritt diese Pathologie in der Kindheit auf, wenn sich das Bein gerade bildet. Dennoch kann der Schmerz im Fuß zwischen der Ferse und der Zehe mit Plattfüßen beim Erwachsenen auftreten. Die provozierenden Faktoren sind Fettleibigkeit und körperliche Aktivität. Auch die Entwicklung der Pathologie trägt zu einem Calciummangel bei Osteoporose bei.

Schmerzen im Fuß zwischen der Fersen- und Zehenbehandlung

Die Assoziation von Schmerzen im Fuß mit körperlicher Anstrengung

Oft können unangenehme Empfindungen in der Sohle seinwerden durch körperliche Belastungen verursacht. Zum Beispiel, nach dem Laufen oder langen Gehen gibt es ein gewisses Unbehagen. Die Ursache kann Plantarfasziitis sein. Das heißt, der Schmerz im Fuß zwischen der Ferse und der Zehe nach dem Laufen ist auf die Streckung der Bänder zurückzuführen. Manchmal passiert es von selbst. Aber bei konstanter körperlicher Aktivität haben die Bänder keine Zeit sich zu erholen. In diesem Fall entwickelt sich die Fasziitis der Sohle. Zusätzlich kann der Schmerz nach dem Training auf Versetzungen der kleinen Gelenke des Fußes zurückzuführen sein. Ein weiterer Grund sind entzündliche Erkrankungen der Bänder und Muskeln. Außerdem treten oft unangenehme Empfindungen mit gestörter Zirkulation im Fuß auf. Vaskuläre Läsionen sind oft mit Krampfadern der unteren Extremitäten und Pathologien des hämatopoetischen Systems verbunden.

Klinisches Bild bei Erkrankungen der Füße

Zusätzlich zu den Schmerzen in den Füßen, jeder der oben genanntenKrankheiten werden von einer Reihe anderer Symptome begleitet. Entzündungsprozesse in den Muskeln manifestieren sich durch Rötung und Ödeme des Fußes. Wenn der Schmerz durch einen eingeklemmten Nerv des Fußes verursacht wird, kann der Patient durch unangenehme Empfindungen in Form von "Fegen" des Fußgewölbes oder der Fußsohle gestört werden. Knochenverletzungen gehen immer mit Bewegungseinschränkungen einher. Wenn ein Fersensporn erscheint, begleitet der Schmerz jeden Kontakt der Sohle mit der Oberfläche. Sie können auch eine feste Ausbildung finden, wenn Sie auf den Fuß drücken. Wenn die Gelenke dislozieren, erscheint ein Vorsprung auf der Rückseite. Die Arthritis der großen und kleinen Gelenke des Fußes ist durch Entzündungszeichen gekennzeichnet. Unter ihnen: Schwellung, Hyperämie und eine Erhöhung der Temperatur an der Stelle der Läsion.

Schmerzen im Fuß zwischen der Ferse und Spitze des Morgens

Diagnose für Schmerzen in den Füßen

Die Diagnose von Fußpathologien beginnt mit einer UmfragePatient. Der Arzt fragt, wie oft der Patient durch Beschwerden gestört ist, nach denen sie auftreten, mit denen er den Beginn des Schmerzes verbindet. Wenn sich im Verlauf der Untersuchung herausstellte, dass eine Beinverletzung vorliegt, sollten Frakturen und Dislokationen ausgeschlossen werden. Dazu wird die Röntgenaufnahme der Fußknochen durchgeführt. Wenn Sie Übergewicht haben oder häufige körperliche Aktivität angeben, sollten Sie auf die Gangart des Patienten achten. In diesem Fall wird häufig Plantarfasziitis diagnostiziert. Der Fersensporn wird auf dem Röntgenbild bestimmt. Gefäßerkrankungen werden mit Ultraschall der Arterien und Venen der unteren Extremitäten diagnostiziert. Pathologien der Nerven manifestieren sich beim Drücken auf bestimmte Bereiche des Fußes. Hühneraugen und ulzerative Defekte an den Beinen weisen auf das Tragen enger Schuhe hin.

Schmerzen im Fuß zwischen Ferse und Zehe: Wie behandelt man die Pathologie?

Die Wahl der Behandlungsmethode hängt davon ab, was verursacht wirdSchmerz im Fuß. In den Fällen, in denen Beschwerden nur gelegentlich oder in Verbindung mit körperlichen Übungen gestört werden, ist es notwendig, das richtige Regime zu beachten. Zuallererst ist es wichtig, auf Schuhe zu achten. Wenn es Beschwerden verursacht, müssen Sie es ändern. Mit flachen Füßen müssen Sie spezielle orthopädische Einlegesohlen kaufen. Es ist ebenso wichtig, Ruhe für die Füße zu organisieren. Um dies zu tun, wird empfohlen, körperliche Aktivität zu reduzieren, um das Laufen für eine Weile auszuschließen. Führen diese Maßnahmen nicht zu einem positiven Ergebnis, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden. Im Falle von Verletzungen und Kalkaneus Sporen sollte ein Chirurg besucht werden. Nachdem er die Ursache untersucht und identifiziert hat, wird er Medikamente verschreiben und in einigen Fällen einen chirurgischen Eingriff empfehlen. Manchmal brauchen Sie Hilfe von einem Neurologen. Um Beschwerden zu entfernen, verschreiben Schmerzmittel: "Ketonal", "Nyz". Bei Entzündung der Gelenke, Medikamente "Artoxan", "Diclofenac" gezeigt. Die Behandlung der neurologischen Pathologien wird mit den Präparaten "Melbek", "Neurobeks" durchgeführt. In einigen Fällen sind auch Massageverfahren erforderlich.

Schmerzen im Fuß zwischen Ferse und Zehe als zu heilen

Traditionelle Medizin gegen Schmerzen in den Füßen

Darüber hinaus sollten Sie Folk verwendenMethoden zur Linderung der Schmerzen im Fuß zwischen Ferse und Zehe. Die Behandlung mit Infusionen und Brühen wird die Ursache der Pathologie nicht lindern, aber helfen, unangenehme Symptome zu lindern. Neben der Einnahme von Medikamenten ist es empfehlenswert, verschiedene Lotionen und Fußbäder zu verwenden. Sie werden aus Blättern der Linde Farbe und Minze (in gleichen Anteilen), Brennnessel, Wegerich gemacht. Nach dem Bestehen wird die Brühe mit Wasser in das Becken gegossen, wo die Füße etwa 15 Minuten lang gehalten werden müssen. Diese Verfahren helfen Entzündungen zu lindern und Schmerzen zu lindern. Es werden auch Kompressen aus Honig und rohen Kartoffeln verwendet.

Schmerzen im Fuß zwischen Ferse und Zehe nach dem Laufen

Prävention von Fußpathologien

Um das Auftreten von Schmerzen im Fuß zu vermeiden, müssen Sie folgende Regeln beachten:

  1. Trage bequeme und weiche Schuhe.
  2. Nach einem langen Spaziergang die Füße "ausruhen" lassen. Um dies zu tun, nehmen Sie Fußbäder mit Wasser bei Raumtemperatur, massieren Sie die Sohlen.
  3. Übermäßige körperliche Anstrengung vermeiden.
  4. Zur Prophylaxe von Fettleibigkeit.
  5. Bei Verdacht auf eine Erkrankung die Füße anhalten und sofort medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.
</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Was sind die Ursachen für Schmerzen im Fuß?
Fußschmerzen beim Gehen: Ursachen, Behandlung
Schmerz im Fuß
Gelenkschmerzen: Behandlung
Fersensporen. Behandlung mit Volksmedizin
Schmerz in der rechten Seite des Rückens - Gründe und Behandlung
Warzen an den Beinen: Behandlung
Schmerzen in der Ferse
Trockener Mais auf dem Fuß - löschen Sie im Haus
Beliebte Beiträge
up