Der Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen und ihre Unterschiede zum Arbeitsvertrag

In der Regel realisieren die meisten Bürger ihreArbeitsmöglichkeiten mit Hilfe eines Arbeitsvertrags mit dem Arbeitgeber. Als Liberalisierung der Wirtschaftsbeziehungen, Erweiterung ihrer Arten und Formen der Umsetzung, war es jedoch notwendig und Ausweitung der rechtlichen Verfahren für die Formulierung solcher Aktivitäten. Einer von ihnen ist die Registrierung von wirtschaftlichen Interaktionen mit Hilfe von zivilrechtlichen Verfahren. Wie gesetzlich vorgesehen ist, den öffentlichen Dienst Vertrag (und alle seine Varianten: einen Vertrag, Zuschuss, Vereinbarung, etc.) hat einige wichtige Unterschiede zu den uns bekannten, den Arbeitsvertrag, obwohl die Rechtsnatur ihrer ein - von denen alle das Verfassungsrecht der Bürger umsetzen zu arbeiten.

Betrachten Sie einige Unterschiede zwischen diesen Formen von Verträgen,Aus der Sicht ist es wichtig, dass die Nichtunterscheidung dieser Konzepte nicht selten zu Missverständnissen in der Strafverfolgung führt. Die am häufigsten verwendeten zivilen Formen der Beziehungen im Dienstleistungssektor erhalten, sowie fast allen Menschen heute, in der einen oder anderen mit diesem Bereich verbunden, Blick auf den Unterschieden zwischen diesen Formen als Beispiel für Vereinbarungen in diesem Bereich, wobei der Kern ein Vertrag für Dienstleistungen .

Die häufigsten Unterschiede zwischen ZivilrechtBeziehungen von gewöhnlicher Arbeit sind, dass sie den Vertrag unterschiedlich schließen und kündigen, die Bedingungen der Verträge ändern sich auf verschiedene Arten, wenn diese während der Laufzeit ihres Betriebs erforderlich sind, haben diese gesetzlichen Arten auch unterschiedliche rechtliche Konsequenzen. All dies hängt damit zusammen, dass der Arbeitsvertrag die Sphäre der Arbeitsbeziehungen ist, die ihrer Natur nach privilegierter sind als die Verträge des bürgerlichen Rechts.

Der Hauptunterschied, der enthältArbeitsvertrag (TD) und ein Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen, ist ihr Gegenstand. Der Arbeitsvertrag wird auf dem gesamten durch die Berufsqualifikation des Angestellten vorgesehenen Bereich der Beziehungen unterzeichnet, und die Kombination von Berufen, gemäß denen der Angestellte die Arbeitsfunktion im Unternehmen ausführen wird, wird erlaubt. Darüber hinaus endet nach Beendigung der Tätigkeiten innerhalb des TD die Beziehung zwischen ihren Parteien nicht, da der Arbeitgeber das Recht hat, andere durch den Vertrag bestimmte Aufträge zu erteilen, und der Arbeitnehmer verpflichtet ist, diese auszuführen. In der Zwischenzeit sieht der Vertrag für die Erbringung von Dienstleistungen vor, dass solche Beziehungen unmittelbar nach Erbringung der in dem Dokument vorgesehenen Dienstleistungen eingestellt werden.

Das Thema des traditionellen Arbeitsvertrages ist unserArbeit, unabhängig von ihren Ergebnissen, während jeder Vertrag für die Erbringung von Dienstleistungen im Rahmen des Themas vor allem und nur die Ergebnisse der Arbeit selbst impliziert, das heißt, es geht nicht um Arbeitsfunktion im weiten Sinne, sondern speziell um die Aufgabe.

Es ist auch wichtig, dass man einen gemeinsamen Weg kenntRegistrierung von Wirtschaftsbeziehungen ist ein Agenturvertrag für die Erbringung von Dienstleistungen. Er hat nichts ganz anders als der Standardvertrag für die Erbringung von Dienstleistungen führen, aber auch das ist nicht direkt vom Kunden und der Auftragnehmer, und durch die Vermittlung eines Mittel, das heißt, Personen oder in solchen Aktivitäten professionell und legal beschäftigt Unternehmen.

Die Arten der betrachteten Verträge unterscheiden sichBedingungen, die sie festlegen und voraussetzen. Wenn die Arbeit die Arbeitsbedingungen streng reguliert und Sanktionen für Verstöße vorsieht, dann im Zivilrecht nicht.

Der Arbeitsvertrag beinhaltet die Erfüllung vonProduktionsaufgaben direkt von der Person, die den Vertrag abgeschlossen hat, und im Dienstleistungsvertrag ist der Ausführende nur für das Endergebnis der Arbeit verantwortlich und kann andere Personen an der Ausführung der Aufgabe beteiligen.

Diese Vereinbarungen enthalten auch andere Unterschiede, aberdie Hauptsache ist, dass es im Zivilrecht die rechtliche Gleichheit des Testamentsvollstreckers und des Kunden und in der Arbeit - das Prinzip der Unterordnung des Arbeitnehmers zum Arbeitgeber - als Grundsatz gibt und anwendet.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Vertrag für die Erbringung von Transportdienstleistungen:
Form des Arbeitsvertrages: Grundanforderungen
Befristeter Vertrag
Muster des Arbeitsvertrages mit dem Arbeitnehmer
Arbeitsvertrag mit dem Direktor: Eigenschaften
Die Gründe für die Kündigung des Arbeitsvertrages und
Arbeitsvertrag: die Vertragsbedingungen,
Was ist ein öffentliches Angebot?
Vertrag des Vertrages - Haftbedingungen und
Beliebte Beiträge
up