Raubtiere fangen an zu spinnen: der Döbel für die Wobbler

Über den Döbel kann man sagen, dass dies einer der Meisten istaktive, entschlossene und kühne Arten von Süßwasserräubern, die das Gebiet der Länder der ehemaligen Sowjetunion bewohnen. Wenn Sie die Fangmethoden dieses Fisches analysieren, kann festgestellt werden, dass er am besten für rotierende Spinner und Wobbler geeignet ist. Aber wenn die erste Art von Köder extrem klar ist, dann erschreckt die Vielfalt der angebotenen Wobbler einfach angreifende Fischer. Daher ist es vor dem Kauf dieses Gerät nicht überflüssig, alle seine Funktionen im Voraus zu lernen. Der Döbel zu den Wobblern wird gerne gefangen, aber unter der Bedingung, dass er mit allen Vorlieben der Fische übereinstimmt.

Döbel zu Wobbler
Es fällt auf, dass die Wobbler große Größen habenDer Räuber geht um die Seite, er ist solchen Köder extrem verdächtig. Anstatt sie anzugreifen, entfaltet es sich schnell und schwebt schnell davon. Der Döbel reagiert auf die Wobbler der voluminösen Form ganz anders. Wenn ein solcher Köder in einer stark ausgeprägten Strömung gefangen ist, dann zieht er einen Räuber sehr stark an, und er greift ihn willig und sogar gierig an. Solche Köder sind nicht nur auf schnellen Flüssen gut, sondern auch auf weite Strecken und Spurrillen. Im Allgemeinen wird bemerkt, dass der zu fangende Döbel ausschließlich auf schnellen Flüssen von Flüssen gefangen wird, hier beißt aggressiv und aktiv. Aber auf den ruhigen, geschlossenen Wasserreservoiren achtet der Fisch praktisch nicht darauf.

Wobbler für Döbel
Als Objekt für die gewünschte Jagd betrüge ich mehrgenau wie Wobbler leicht längliche Form. Köder, die alle Arten von Insekten imitieren (Käfer, Heuschrecken, Bienen), werden überhaupt nicht angezogen, weil sie sich abgesehen von äußeren Ähnlichkeiten natürlich bewegen sollten. Und das ist das Schwerste, was man beim Posten erreichen kann. Chub ist ein sehr geschickter und schlauer Fisch, der nicht nur eine hervorragende oberflächliche Sicht hat, sondern auch die Authentizität des Köders, selbst einige Meter entfernt, erkennt. Der Döbel, der auf das Wackeln reagiert, mag sogar dem Interesse dienen, aber er wird nicht ausreichen. Es gibt natürlich Fälle, in denen er zur Nachahmung eines Insekts eilt, aber das ist eher eine Ausnahme als die Norm. Wenn wir die Effektivität des Fischens untersuchen und mehrere Arten von Köder vergleichen, werden wir sehen, dass der Räuber viel häufiger von volumetrischen Standard-Wobblern gefangen wird.

Wobbler für Döbel
Vielleicht ist der populärste Wobblack für DöbelL-Minnow 44. Er verdiente nationale Anerkennung und ist in der Kiste jeder professionellen Spinnfischerei. Wobbler L-Minnow 44 ist klein, nur 44 mm lang. Der Köder wurde speziell für den Fang eines mittelgroßen aktiven Räubers entwickelt. Neben dem Döbel sind ein Barsch und ein kleiner Hecht gut dafür. Wobbler haben eine einfache Körpergeometrie und werden in mehreren Farbvarianten produziert. Der Köder ist mit zwei hochwertigen Tees ausgestattet. In der Regel sind die Chopper für den Chub mit speziellen Bällen bestückt, aber innerhalb des Vierundvierzigsten befindet sich eine Bleiplatte. Es erlaubt Ihnen, lange Würfe zu machen und bietet gleichzeitig aktives Köderspiel von der ersten Drehung der Spule während der Verdrahtung. Dieser Wobbler sinkt, außerdem können Sie das vordere Schulterblatt verändern. Dies wird dem Fischer helfen, jede Tiefe zu fangen, was zweifellos zu einem guten Fang führen wird.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Hechtfischen im Sommer zum Spinnen: was, wo und wie
Angeln auf Hecht auf einem Wobbler ist ein Sport, Aufregung und,
Wobbler "Orbit": Beschreibung, Rezensionen. ZipBaits
Die Wobbler von Kosadak sind eine ausgezeichnete Kombination aus Preis und
Herbstfischen: Hechtfischen im November
Fang von Zander im September. Wie, auf was und wo
Richtig wählen Sie Wobbler für Barsch
Jigging
Hecht angeln zum Spinnen
Beliebte Beiträge
up