Richtig wählen Sie Wobbler für Barsch

Natürlich, um die Wobblings von schweren Hechten zu fangen undZander ist sehr interessant. Aber Anfänger sollten ihre Entscheidung auf dem gestreiften Raubvogel erst einmal einstellen. Er beißt ständig, von der Mitte des Frühlings bis zum Spätherbst. Wobbler per Barsch für heute zu wählen ist nicht schwer. Darüber hinaus ist es viel gefräßiger Fisch, und wenn Sie sich verantwortungsvoll und vorbereitet an die Sache annähern, dann kann der Fang von Barsch eine große Freude sein. Von Natur aus ist es sehr gieriger Fisch. Gewöhnlich verachtet der Zackenbarsch den banalen Diebstahl der Beute nicht von seinem glücklicheren Kollegen. Und wenn es anfänglich nicht an Köder interessiert war, dann wird es, wenn eine andere Rorqual angegriffen wird, sicherlich versuchen, es wegzunehmen. Es ist nicht für den Barsch ein köstlicheres Stück als das, das vom Kameraden mit Gewalt zurückerlangt wurde.

Wobbler für Barsch
Wobbler für Barsche müssen in erster Linie seinkleine und mittlere Größen. Aber es ist nötig zu berücksichtigen, dass auf den kleinen Ködern die ganze Kleinigkeit völlig übereilen wird. Daher ist es besser, Wobbler mit einer Länge von vier bis etwa zehn Zentimetern vorzuziehen. Häufiger greift der Barsch den Köder an, um nicht zu essen, sondern um den potenziellen Rivalen zu vertreiben. Da ist er am Haken. Dies gilt vor allem, wenn man nicht einen einzigen, sondern einen schulischen Barsch fängt. Manchmal liefern die Wigglers für Barsch, ausgestattet mit einer Dreifach-Häkelarbeit, dem Fischer nicht einen, sondern zwei glücklose Raubtiere, von denen jeder auf einem separaten Tee sitzt. Zum Fischen auf größere Exemplare sind mittelgroße Köder vorzuziehen, und ihr korrektes Spiel ist sehr wichtig. Die Verkabelung sollte nicht schnell sein.

beste Wobbler für Barsch
Erfahrene Fischer bemerken, dass der Barsch nicht befestigt istzum Aussehen des Köders. Viele Leute haben gesehen, wie dieser Räuber beginnt, einen gemeinsamen nackten Haken zu verfolgen. Dennoch müssen die Bobblers für den Barsch eine Reihe von Eigenschaften erfüllen. Erstens sollte ihre Länge idealerweise sechs Zentimeter nicht überschreiten. Es ist am besten, roten oder gelben Farben mit Glanz vorzuziehen. Es ist wichtig, dass der Wobbler nicht matt ist, sondern hell in der Sonne scheint. Zweitens sollten Haken klein sein. Wenn Sie möchten, dass der Wobbler mit großen Tees ausgestattet ist, dann ist es besser, sie in kleine zu verwandeln. Es gibt noch eine Nuance. Beim Kauf eines Köders ist es besser, auf einen Blick zu klären, ob die Leine eine Auswirkung auf das Spiel hat. Um eine Stange zu fangen, spielt es natürlich keine Rolle. Aber in Teichen, in denen Zwergwale leben, trifft sich Hechte oft, während Sie beißen, können Sie leicht einen Wobbler verlieren, wenn Sie keine Stahlleine haben.

Wigglers für Barsch
Natürlich hat jedes Anglerarsenal sein eigenesFangköder. Aber es gibt die Meinung, dass die besten Wobbler für Barsche von SPRO produziert werden. Besondere Aufmerksamkeit verdient das Big Belly Crankbait 50. Dieser Wobbler wurde speziell für den Fang von Barschen entwickelt. Seine Länge beträgt fünf Zentimeter. Es wird am besten in einer ausreichend großen Tiefe verwendet, die bis zu 3 Meter erreichen kann. Aber auf den Untiefen zeigt er sich nicht auf der besten Seite. Wobbler für Barsch dieses Modells haben ausgezeichnete aerodynamische Eigenschaften. Sie können in einer Entfernung von 30 Metern vom Ufer geworfen werden und führen hochwertige hochwertige Verkabelung durch. Neben den Sitzstangen reagiert Hecht gut auf diese Wobbler.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Wobbler "Bandit": Typen, Eigenschaften,
Die Wobbler von Kosadak sind eine ausgezeichnete Kombination aus Preis und
Wobbler "Jackson" - eine Vielzahl von Modellen für
Alles über Angeln: Balancer für Barsch
Wobbler auf Zander
Wobbler auf dem Hecht
Wobbler Streik Pro. Warum mehr bezahlen?
Effektive Tipps zum Reinigen von Barsch
Wie man einen Barsch Fluss reinigt: Waffen,
Beliebte Beiträge
up