In der Adoleszenz ist das Führen die Aktivität, in der eine vollwertige Entwicklung der Persönlichkeit stattfindet

Laut Psychologen in der JugendFühren ist die Aktivität, die darauf abzielt, die Fähigkeiten der Kommunikation mit Klassenkameraden und Erwachsenen zu beherrschen. Kommunizieren lernt ein Teenager, sich in einer Gesellschaft zu verhalten. Er übernimmt die Grundprinzipien der allgemein anerkannten Moral. Und bekommt auch Erfahrung von ungleichen Kommunikation (Kommunikation mit Erwachsenen).

Varianten von Beziehungen

Gegenseitige Beziehungen zu FachkollegenBetrachten Sie extrem nützlich für die noch ungeformte Psyche von jungen Leuten. In Gruppen vereinigend, deren Kommunikation bestimmten Regeln unterliegt, erhalten Jugendliche viel mehr Vorteile als aus der Kommunikation mit der älteren Generation.

Gymnasiasten sind nur bereit zu empfangenzwei Arten von Beziehungen: zuerst kameradschaftlich und dann - freundlich. Gymnasiasten, denen beigebracht wird, dass die führende Aktivität im Jugendalter die Vorbereitung auf das Erwachsenenalter ist, eröffnen neue Arten von Beziehungen:

  • extern - das Modell der Geschäftskontakte;
  • kameradschaftlich - erlaubt den Austausch von Wissen und Fähigkeiten;
  • freundlich - Öffnung der Möglichkeit, emotionale und persönliche Probleme zu lösen.

Die zweite Phase der Adoleszenz besteht ausdirekte Kommunikation mit Kollegen und mehr wie unabhängige Aktivitäten. Ältere Schüler können nicht zu Hause gehalten werden, sie fühlen sich zu Freunden hingezogen, sie wollen am Leben des Kollektivs teilnehmen und sind sehr schwer darin, die Probleme zu erfahren, die im Kommunikationsprozess entstehen. Um die Aufmerksamkeit von Gleichaltrigen auf sich zu ziehen, sind einige Teenager bereit für vieles, einschließlich der Nichteinhaltung allgemein akzeptierter Verhaltensnormen.

Sphären der Entwicklung

führende Aktivität in der Jugend ist
Psychologen, bevor Sie die Frage beantworten: "Welche Art von Aktivität führt in der Adoleszenz?", Lenken Sie die Aufmerksamkeit des Gegners auf die Existenz von sechs Hauptbereichen, von denen die Entwicklung einer Person besteht:

  • physisch (Veränderung der Größe, Form und physischen Reife von Organen, sowie die Entwicklung der Koordination von Bewegungen);
  • sexuell (schrittweise Bildung der Sexualität);
  • intellektuell (Sprachen lehren, Fähigkeit zu denken, zu denken, Probleme zu lösen und Ideen zu bilden);
  • sozial (Beherrschung der Fähigkeiten und Kenntnisse, die notwendig sind, um mit Menschen zu interagieren);
  • emotional (die Bildung von Gefühlen und Reaktionen auf Ereignisse);
  • Moral (eine Steigerung des Verständnisses von Gut und Böse und damit zusammenhängende Verhaltensänderungen).

Die führende Aktivität im Jugendalter bereitet sich auf den Wettbewerb vor

führende Aktivitäten in der Jugendzeit ist
High-School-Beziehungen mit Freundenbasiert auf einem unausgesprochenen kameradschaftlichen Kodex, der auf Respekt für die Würde anderer, Ehrlichkeit, Gleichheit, Loyalität, Anstand und Bereitwilligkeit beruht. Egoismus, Gier, Einbildung und Verletzung von Pflichten in diesem Alter werden kategorisch verurteilt. Jugendliche, die solche Qualitäten bewiesen haben, werden boykottiert und weigern sich, zur Firma zu gehen.

Ältere Studenten, die sich in Gruppen zusammenschlossen,Ich brauche einen Anführer, und wenn er erscheint, versuchen sie auf jede Weise, seine Aufmerksamkeit auf ihn zu lenken und schätzen die Freundschaft mit einer solchen Person sehr. Auch ein Teenager interessiert sich für solche Freunde, für die er, wenn nicht ein Führer, dann zumindest ein voller Partner werden könnte.

Konsekutiv körperlich und psychologischändert Merkmal des Alters, der Adoleszenz Klassiker genannt wird (das Wort „Junge“ hat mehrere Bedeutungen: „Sklave“, „Diener“, „das Recht zu sagen nicht hat,“ wird durch den sozialen Status des Jugendlichen bestimmt), bei 10 bis 11 Jahren beginnen, und Ende in 15-19.

Eine Besonderheit

Im Jugendalter ist die Aktivität führend
Das Hauptunterscheidungsmerkmal der Jugend -plötzliche Veränderungen in der Entwicklung und physiologischen Umstrukturierung, gegen die die Alterskrise vorbeigeht. Veränderung in Höhe und Gewicht wird von einer Veränderung der Proportionen des Körpers begleitet. Zuerst wächst der Kopf auf die gewünschte Größe, dann - die Hände und Füße und nach ihnen - die Gliedmaßen. Der Körper des Jugendlichen wird in der letzten Kurve gebildet, und das Wachstum des Skeletts ist der Entwicklung der Muskulatur deutlich voraus. In Anbetracht dessen ist in der Pubertät die Aktivität, die die Akzeptanz von sich selbst fördert, wie es ist, zum Beispiel Sport treiben und meditieren.

Während dieser Zeit fühlen sich einige Kinderselbst unglücklich, ausgebeult, langsam und durch Blutdruckschwankungen gequält, werden anfällig für Stimmungsschwankungen, werden schnell müde. Die emotionale Instabilität wird durch sexuelle Erregung, die den Prozess der Pubertät begleitet, verschlimmert.

Das Gefühl von Solidarität, psychischem Wohlbefinden und Selbstwertgefühl, das für einen Teenager an diesem Punkt seines Lebens so wichtig ist, "nährt" er durch den emotionalen Kontakt mit Gleichaltrigen.

In der Pubertät besteht die Hauptaktivität darin, freundschaftliche Kontakte zu "filtern"

Was ist die führende Aktivität in der Jugend?
Die Grundbedingung der Freundlichkeit istInteressengemeinschaft. Wenn ein Teenager die Freundschaft eines Freundes schätzt, wird er vielleicht zuerst interessiert und dann von dem Geschäft mitreißen, an dem sich ein Peer interessiert. In der Adoleszenz besteht die Hauptaktivität daher in der Fähigkeit, den Verlauf von Ereignissen im Alltag, in der Schule und in der Gesellschaft zu diskutieren und zu analysieren.

Bis zum Ende dieses Zeitalters, ohne AusnahmeSchulkinder brauchen dringend einen sensiblen und verständnisvollen engen Freund, der Geheimnisse zu bewahren weiß. Der wichtigste Einzelerwerb dieser Periode wird von Psychologen als Entwicklung moralischer, allgemein anerkannter Maßnahmen angesehen.

Training, obwohl es nicht aufhört, eine Priorität zu sein,tritt zurück in den Hintergrund, und Schulnoten geben in den Augen eines Teenagers keinen Wert mehr. Das Hauptthema ist seine Autorität in den Augen der Klassenkameraden. All die interessantesten Dinge passieren und werden nicht mehr im Unterricht, sondern bei Veränderungen diskutiert, und nun interessieren sich Jugendliche für gesellschaftlich nützliche und andere (Sport, Kunst) Aktivitäten, die es ihnen ermöglichen, einen bestimmten Platz in der Gesellschaft einzunehmen.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Das Jugendalter ist die Zeit der Selbstbestimmung
Sozialisation ist ...
Theorie der Persönlichkeit Freuds: die Essenz, Bühne,
Eine Person im Moment des Sexuellen werden
Wie sind menschliches Bewusstsein und Aktivitäten verbunden?
Systemaktivitätsansatz Material für
Was ist die Beziehung zwischen Aktivität und
Entwicklung von menschlichen Fähigkeiten
Selbstwertgefühl eines Teenagers und seine Beziehung zu
Beliebte Beiträge
up