Regie führte Michael Haneke und seine Filmographie

Zweifellos, Michael Haneke - hell und buntFigur im Kino. Er und Master Director, und ein außergewöhnlicher Drehbuchautor und ein talentierter Schauspieler. Seine Verdienste im Kino sind durch eine Reihe von renommierten Auszeichnungen gekennzeichnet. Michael Haneke ist nicht nur an der Regie beteiligt. Er verbringt auch viel Zeit mit Theaterproduktionen und Fernsehaufnahmen. Fast jeder russische Regisseur kann seinen Ruhm und seine Popularität beneiden. Michael Haneke gelang es unabhängig, niemand half ihm in seiner Karriere. Was ist in seiner Filmarbeit so ungewöhnlich und warum berühren sie den Betrachter? Lassen Sie uns dieses Thema genauer betrachten.

Fakten aus der Biographie

Einige Quellen glauben, dass Michael Haneke -Österreicher, obwohl er am 23. März 1942 in München geboren wurde. Der springende Punkt ist, dass die Zukunft der Familie des Schauspielers während des Zweiten Weltkrieges wurde zu einem ruhigeren Ort zu bewegen gezwungen, für die die österreichische Stadt Wiener Neustadt gewählt. Michaels Eltern waren Schauspieler.

Michael Haneke

Nach dem Schulabschluss legt der junge Mann der Universität Wien Dokumente vor, in denen er Grundlagen der Psychologie, Philosophie und Theaterkunst lernt.

Frühe Karriere

Es wäre ein Fehler, das Michael zu erklärenHaneke fing an, als junger Mann professionell Regie zu führen. Zunächst probiert er sich selbst im Fernsehen aus, wo er anschließend mit dem Chefredakteur des Fernsehsenders betraut wird. Parallel veröffentlicht er urheberrechtlich geschützte Artikel mit kritischen Inhalten in Wochenschauen.

Im Jahr 1970 konzentriert er sich auf seine Arbeit anDrehbücher für den Film und vier Jahre später seinen Kurzfilm "After Liverpool". Er arbeitet auch begeistert für Theaterbühne und setzt urheberrechtlich geschützte Werke in Hamburg, Wien, Berlin, München.

Was zeichnet den Filmmeister aus?

Regie führt Michael Haneke - einer von denen, die dem Zuschauer beibringen wollen, über Filme nachzudenken.

Michael Haneke Filme

Er glaubt, dass echtes Kino kombinieren sollteKategorien wie Aufrichtigkeit und die Entstehung von Konflikten. Das Ziel des Regisseurs ist es, den Zuschauer zum Nachdenken zu bringen, nach Antworten zu suchen, sich in die Charaktere einzufühlen. Alle Arbeiten von Haneke befassen sich mit menschlicher Kommunikation und damit verbundenen Problemen. Der Regisseur betont die Aufmerksamkeit des Betrachters, wie wichtig die zwischenmenschliche Kommunikation für die Menschen ist. Michael Haneke, dessen Filme heute ein großes Publikumspublikum erreicht haben, bin mir sicher, dass die Probleme, die sich aus dem Missverständnis in der Familie ergeben, die Gesellschaft in eine Katastrophe treiben.

Die ersten Schritte in der Regie

Sein Regiedebüt, Michael Haneke,wessen Filmographie heute mehr als ein Dutzend Filme hat, bemerkt 1989, als das Bild "Der Siebente Kontinent" gefilmt wurde. Sie wurde auch in das Wettbewerbsprogramm des Filmfestivals in Locarno aufgenommen. Bereits in seinem ersten Werk demonstrierte der Maestro dem Betrachter sein schöpferisches Merkmal, das in einer Art von Entfremdung ausgedrückt wurde.

Regie führte Michael Haneke

Die Familie in den Fokus rücken,Selbstmord findet statt, Haneke hält es für nicht notwendig, dem Betrachter etwas zu erklären: Er demonstrierte einfach in allen Farben, was für eine Art Realität aus der Sicht des Kinos ist.

In einem ähnlichen Genre wurde veröffentlicht und die zweite ArbeitMeister namens "Video Benny", im Jahr 1992 gedreht. Das Schlüsselglied in der Handlung ist der Alltag eines jungen Mannes namens Benny. Seine Lieblingsunterhaltung ist Horrorfilme und Bilder, die von gewalttätigen Szenen dominiert werden. Aber eines Tages wird die Grenze zwischen der realen und der "cineastischen" Realität ausgelöscht: Ein Typ tötet ein Mädchen. Hier sind die Aufgaben des Regisseurs schon etwas erweitert: Michael Haneke verurteilt nicht nur die Prinzipien des bürgerlichen Verhaltensmodells, sondern warnt vor den negativen Auswirkungen der Fernsehproduktion auf die jüngere Generation. Der Film fiel auf den Geschmack eines großen Teils des Publikums und wurde mit dem FIPRESCI-Preis der European Film Academy ausgezeichnet.

Weltruhm

Die Popularität von Haneke gewinnt allmählich an Dynamik. 1997 ging der Regisseur zum Festival in Cannes, um seine nächste Filmarbeit "Funny Games" anzukündigen.

Russischer Regisseur Michael Haneke

Das Bild erzählt, wie zwei junge LeuteMenschen suchen Nervenkitzel, in Anbetracht der Grausamkeit die Norm des Verhaltens. Natürlich enthielt dieser Film auch viele Gewaltszenen, die nicht alle in Ruhe ertragen konnten. Insbesondere war es ein bekannter Regisseur Wim Wenders, der zum Filmfestival kam, um den Film des Autors zu präsentieren: "Das Ende der Gewalt". So oder so, aber die Arbeit von Michael Haneke wurde am meisten diskutiert, obwohl keine Auszeichnung vergeben wurde.

Zweifellos, nach der Veröffentlichung von "Funny Games" RatingDie Popularität des Regisseurs begann schnell zu wachsen, aber der Film wurde nur von Zuschauern der Alten Welt hoch geschätzt. In den USA wurde Haneke erst berühmt, nachdem die "Funny Games" auf Englisch und mit Hollywood-Stars (2007) gedreht wurden. Trotz der Tatsache, dass die zweite Variante des Bandes sich stark vom Original unterschied, betrachteten die Amerikaner ihn dennoch als Regisseur, der einen ungewöhnlichen Film dreht.

"Pianist" - ein Meisterwerk des Maestro

Natürlich konnten nicht alle Kritiker die Vorteile der Filme von Michael Haneke verstehen.

Michael Haneke Pianist

"Pianist" - eine lebendige Bestätigung dafür. Dieser Film wurde 2001 veröffentlicht und machte sofort viel Lärm. Und all das, weil sie mit offenen Szenen von Gewalt und sexuellen Episoden vollgestopft ist. Es gab viele Kritiker sagen, der Film drehte wieder dunkel, von ihm viele Schläge gedrückt. Insbesondere, sagte ein kultureller slowenischer Slavoj Zizek, dass die intimen Szenen zwischen den Protagonisten für ihn - das deprimierend von ihnen, dass er jemals jemals gesehen hatte. Doch dieses abscheuliche Bild entblößte Hauptprobleme der menschlichen Interaktion in der Gesellschaft und ihrer realen Wahrnehmung der sexuellen Kultur. Wie auch immer, aber eine große Anzahl von Zuschauern hat erkannt, dass der Film keine tiefe philosophische Bedeutung hat. Als positive Komponente wurde zudem festgestellt, dass die Schauspieler ihre Rollen hervorragend ausgeführt haben. Der Film "Pianist" mit einer Sensation fegte durch die großen Filmfestivals und wurde mit dem Grand Prix ausgezeichnet. Die Schauspieler Isabel Huppert und Benoit Mazhimel wurden als beste Schauspieler ausgezeichnet.

Im Jahr 2005 erschien ein weiterer Film Haneke -"Versteckt." Sie beweist wieder einmal, wie gespenstisch Glück sein kann. Auch hier endet die Familienidylle. Viele waren sich sicher, dass der Film die "Goldene Palme" erhalten würde, aber die Jury der Filmfestspiele von Cannes gab ein anderes Urteil ab. Für diese Arbeit zeichnete der Regisseur den FIPRESCI-Preis aus.

Neueste Filme

Die letzten Werke von Haneke sind ebenfalls mit Depressivität und Finsternis gefüllt.

Liebe Michael Haneke

Wiederum in ihnen ist die ganze Palette von Farben ausgestelltgrausame und zynische Welt. In diesen Filmen gibt es jedoch bereits eine Note von Zärtlichkeit und Mitgefühl. Besonders hervorzuheben ist der Film "The White Ribbon", der 2009 gedreht wurde. Darin untersucht der Regisseur die Ideologie des Nationalsozialismus und die Ursprünge seiner Entstehung. Die Vorsitzende des Festivals von Cannes, Isabelle Huppert, verlieh Haneke für dieses brillante Werk "Goldene Palme".

Vor drei Jahren kam ein Film heraus"Liebe." Michael Haneke betrachtet sie als die letzte Regiearbeit. Im Mittelpunkt der Geschichte steht das Schicksal eines älteren Paares. Der Ehemann und die Ehefrau sind Musiklehrer, sie versuchen dem Alter zu widerstehen. Plötzlich wird der Ehemann krank, und der Ehemann zeigt seiner Geliebten höchste Aufmerksamkeit. Das Band schockierte das Publikum buchstäblich mit seiner Aufrichtigkeit und Einsicht. Es wurde auch durch den "Goldenen Palmenzweig" markiert.

Familie

Der Regisseur ist glücklich in der Ehe. Er ist mit einer Frau namens Syuzen verheiratet, die Michael Haneke vier Kinder zur Welt brachte.

"Das Wichtigste im Kino ist Dialog und Provokation"

Zu den Lieblingsfilmen von Haneke gehören: "Salo" (Pier Paolo Pasolini), "Psycho" (Alfred Hitchcock).

Michael Hanekes Filmografie

Michael Haneke erklärt, seine Aufgabe als Regisseur sei es nicht, die Szenen mit Gewalt in allen Farben zu zeigen, sondern ihm die Gefühle der Hauptfiguren zu enthüllen.

"Ich kontrastiere meine Arbeit mit Filmen, dieentfernt nach den Gesetzen des amerikanischen Fastfoods. Das Kino sollte den Zuschauer dazu bringen, über die tatsächlichen Probleme nachzudenken und nicht mit vulgären und albernen Witzen aufzutreten. Der Film sollte keine Konvention aufzwingen, er sollte die Suche fördern. Kinematografie sollte eine Person zum Nachdenken und Sorgen bringen. Ich biete keine künstlichen Lösungen für die Probleme an, die sich dem Betrachter stellen. Das Wichtigste im Kino ist Dialog und Provokation ", betont der Maestro.

Der Regisseur versucht nicht, den Zuschauer auf Kommunikationsprobleme aufmerksam zu machen. Er glaubt, dass Konflikte und Konflikte im Privatleben und in der Familie die Gesellschaft in eine Katastrophe führen können.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Der rote Baron ist zurück mit uns - Michael Schumacher
Regie führte Ridley Scott. Filmographie, Liste
Regisseur Andrei Malyukov: Filmographie,
Regisseur Kravchuk Andrey: Biographie und
Der deutsche Schriftsteller Michael Ende: Biografie
Interessante Filmographie von Vladimir Zelensky
Alexander Kuznetsov: Biographie, Filmografie
Regisseur Alexei Mizgirev ist ein Mann aus
Andrey Sergeev: Filmographie
Beliebte Beiträge
up