Wie bestelle ich Waren im Internet? Bewertungen über Online-Shops: wahr oder falsch

Der Online-Handel ist einer der dynamischstensich entwickelnde Segmente der Welt und der russischen Wirtschaft. Bestellen von Produkten in Online-Shops ist für Russen alltäglich geworden. Virtuelles "Einkaufen" zeichnet sich in unserem Land durch wachsende Beliebtheit aus. Dies äußert sich sowohl in der Verbrauchernachfrage als auch in den Aspekten der Geschäftstätigkeit. Es gibt neue Marken. Viele Unternehmen, die lange Zeit nur im "Offline-Bereich" präsent waren, eröffnen Online-Shopping-Portale.

E-Commerce im Internet

Welche Nuancen sind beim Kauf von Produkten in einer "virtuellen" Umgebung zu beachten? Wie bestelle ich Waren im Internet und gebe sie ggf. zurück?

Um ein wenig Geschichte zu beginnen, sowie Marktanalysen.

Die ersten Online-Shops der Welt

E-Commerce im Internet ist relativein junges Phänomen (wie auch das World Network). In den ersten Jahren des virtuellen Raums dachte niemand daran, dass man über das Internet Waren kaufen und verkaufen kann. Darüber hinaus war die Nutzung von Online-Kanälen für kommerzielle Zwecke bis 1990 in einigen Ländern (insbesondere in den USA) verboten. Aber im Laufe der Zeit begann das private Geschäft im virtuellen Raum zu expandieren. Einschränkungen der kommerziellen Nutzung des Internets wurden aufgehoben.

Russische Online-Shops

Bereits 1994 gab es einen Online-Shop Amazon,wurde später zu einem der größten Global Player im Online-Handelsmarkt. Im selben Jahr erschienen die ersten Unternehmen, die Unternehmern bei der Organisation von Online-Zahlungen behilflich waren (insbesondere First Virtual war daran beteiligt). 1996 haben die weltweit größten Zahlungssysteme Visa und MasterCard einen speziellen Kommunikationsstandard geschaffen, nach dem die Karte im Internet bezahlt werden kann.

Jetzt beträgt das Volumen des globalen E-Commerce-Marktes etwa 1,2 Billionen. US-Dollar.

Die ersten Online-Shops in Russland

Die Domain "Ru" war bekanntlich in1994. Fast sofort begannen Prototyp-Websites zu erscheinen, die sie früher nutzten: Nachrichten, Unterhaltung und Portale, wo man verschiedene Produkte kaufen konnte. Die ersten Online-Shops waren, wie Experten sagen, keine sehr erfolgreichen Projekte. Erstens, weil das Internet in diesen Jahren von sehr wenigen Bürgern genutzt wurde. Zweitens wurde der Kauf von Online-Waren als absolut exotische und wenige vertrauenswürdige "virtuelle" Verkäufer betrachtet.

Bewertungen über Online-Shops

Mit der Zeit begann der Online-Handel zuzunehmendreht sich. Einer der ersten Online-Shops in Russland ist insbesondere das Projekt books.ru (Verkauf von Büchern). Es wurde 1996 ins Leben gerufen und hat bisher erfolgreich gearbeitet.

Der wahre Boom des E-Commerce in Russland kamfür die zweite Hälfte der 2000er Jahre. Experten führen dies auf die Verbreitung billiger Zugangswege zum weltweiten Netzwerk zurück. Die Frage, wie man Waren im Internet bestellt, ist für die Russen nicht mehr exotisch.

Jetzt beträgt das Volumen des russischen Online-Einzelhandelsmarktes etwa 540 Milliarden Rubel. In den letzten Jahren ist der Segmentumsatz um 30-40% pro Jahr gestiegen.

Die größten Online-Shops in Russland

Wer sind sie - die größten russischen Online-Shops? Eines der am häufigsten in der Geschäftswelt anerkannten Bewertungen von Online-Händlern war das diesjährige Magazin Forbes.

Erster Platz in der Liste der größtenInternet-Händler nahmen die Elektronik-Shop "Yulmart", der Umsatz des Unternehmens überschritten 1 Milliarde Dollar. Zweiter Platz - bei "Citylink" mit einem Umsatz von ca. 860 Millionen, der die Aktivität im gleichen Segment wie der Führer des Ratings führt. "Bronze" gewann ein Geschäft Wild Berries, Kleidung und Schuhe zu verkaufen. Der Erlös dieses Einzelhändlers beträgt rund 530 Millionen Dollar.

Internethandel

Unter anderen wichtigen MarktteilnehmernE-Commerce - Shop Ozon.ru mit einem Umsatz von $ 350 Millionen, mehr als ein Coupon Biglion Portal mit einem Umsatz 330 Millionen, das Portal "Holodilnik.Ru", verdiente 310 Millionen, das Unternehmen "Tehnopoynt" Ist in Höhe von 260 verkauft ... mn., Firma eintragen, bei 207 Mio. verkauften Produkte., sowie Unternehmen wie „V“, „Entenschnabel“ (206 Millionen Erlös. und 200 Millionen. respectively).

Zu den Top 20-Rankings von Forbes gehörten auch die Portale KupiVIP, Vasko, Pixel24, Lamoda, E96 und eine Reihe anderer bekannter Marken.

Perspektiven des Online-Handels in Russland

E-Commerce im Internet - einer der am meistensich dynamisch entwickelnde Segmente der russischen Wirtschaft. Gleichzeitig wächst der Wettbewerb in dieser Branche, wie Analysten sagen, von Jahr zu Jahr. Einige Experten glauben, dass das Stadium des explosiven Wachstums vorbei ist. Jetzt kann der Markt auf systematische Optimierung warten. Die größten russischen Online-Shops werden laut Prognosen von Experten nach und nach ihre Präsenz in den Regionen ausbauen, Umsatz durch Verkaufsdynamik steigern.

Gesetz über Internet-Shops

Nach Schätzungen von Analysten, bis zum Jahr 2020, VolumenDer Umsatz im Segment des Online-Handels in Russland könnte 70 Milliarden Dollar erreichen, und bis zum Jahr 2025 - .. 100 000 000 000 Die Entwicklung dieser Industrie abhängt, glauben Experten, die Qualität der Logistikaktivitäten des Bundespostdienstes, die Entwicklung und Verbreitung von privaten Organisationen, die sie mit Lieferung von Waren.

Gesetze, die den Online-Handel in der Russischen Föderation regeln

Der Internethandel in Russland wird durch allgemeine und spezielle Gesetze geregelt. Betrachten Sie die wichtigsten Rechtsquellen für den Online-Handel in der Russischen Föderation.

Erstens ist dies das Zivilgesetzbuch. Es enthält die Grundprinzipien der Beziehung zwischen dem Verkäufer und dem Käufer als Einzelperson und als juristische Person.

Zweitens ist es das Gesetz zum Schutz der Verbraucherrechte (in modernen Ausgaben). Dies ist ein Beispiel für eine spezielle Gesetzgebung. Es regelt die Rechte der Käufer, die Pflichten des Verkäufers.

Drittens ist dies das Bundesgesetz über die Grundlagen staatlicher RegulierungHandel in der Russischen Föderation. Dieser Rechtsakt ist ein weiteres Beispiel für besondere Rechtsvorschriften, die an den Bereich der Regulierung mit der vorherigen Rechtsquelle anknüpfen. Dieser Akt wird von vielen Analysten als das wichtigste Gesetz für Online-Shops anerkannt.

Viertens ist dies die Regierungsentscheidung im Zusammenhang mit der Genehmigung der Handelsregeln "aus der Ferne"

Weitere wichtige Rechtsakte, die den Verkauf im Internet regeln:

  1. FZ "Über Werbung".
  2. Briefe von Rospotrebnadzor im Zusammenhang mit der Regulierung des Verkaufs von Waren online.

Online-Handel in der Amtssprache

Es lohnt sich, was genau zu klärenDer Gesetzgeber meint damit den "entfernten Weg", Geschäfte zu machen. Dieser Verkauf basiert auf Verträgen, die von Verkäufern und Käufern über Kommunikationskanäle geschlossen werden. Gleichzeitig erfolgt die direkte Bekanntschaft mit der Ware nur, wenn sie vom Käufer erhalten wird.

Gesetzliche Anforderungen für Online-Shopping

Lassen Sie uns die spezifischste Gesetzgebung auflistenAnforderungen für Online-Shopping. Sehr viele Aspekte der Regulierung betreffen die Informationskomponente. Das heißt, der Besitzer des Online-Shops sollte detaillierte Informationen über die Waren auf den Webseiten platzieren. Nämlich:

  • was sind die Verbrauchereigenschaften des Produkts;
  • wo es hergestellt wird;
  • Wie klingt der offizielle Name des Herstellers?
  • Preis und andere Einkaufsbedingungen;
  • Lebensdauer (oder Nützlichkeit) des Produkts;
  • die Dauer der Garantie;
  • Zahlungsverfahren, Lieferung.

Außerdem muss der Besitzer des Online-Shops den Standort seines Büros angeben.

Strenge Anforderungen für wieInformationen werden erstellt (angezeigt), Gesetze enthalten nicht. Der Verkäufer kann die erforderlichen Informationen als Werbung, als Anmerkung zum Produkt oder in Form eines öffentlichen Angebots veröffentlichen. Zum Beispiel enthalten einige online Kleidung und Schuhe speichert Informationen über das Produkt in den Karten seiner Beschreibung und andere Informationen auf spezialisierten Webseiten.

Online-Shops Kundenbewertungen

So sind russische Online-Händler verpflichtet, auf ihren Webseiten umfassende Informationen zu veröffentlichen, wie man Waren im Internet bestellt (und auch zurückgibt), was sind die Merkmale der verkauften Produkte und die Besonderheiten der Bezahlung.

Anforderungen für die Werbung von Online-Shops

Das Werbegesetz enthält eine Reihe von besonderen Anforderungenin Bezug auf Online-Shops. Sie beziehen sich wiederum auf die direkte Verarbeitung von Werbebotschaften. Insbesondere sollte ein Grafik- oder Textbanner solche Informationen enthalten:

  • Name des Verkäufers der Ware;
  • der Standort des Ladens;
  • OGRN;
  • Name (wenn der Inhaber des Online-Shopping-Portals ein Unternehmer ist).

Kommen wir nun zum praktischen Teil: die Verfahren für den Kauf und die Rückgabe von Waren in virtuellen Geschäften.

Wie ist der Prozess des "virtuellen" Einkaufs organisiert?

Sehr einfach. Wenn der Käufer das gewünschte Produkt (oder mehrere seiner Muster) im Katalog auf der Website des Verkäufers auswählt, erstellt der Käufer seine Lieferung. Die wichtigsten Optionen hier sind drei:

  • den Versand von Waren durch "Russische Post" (oder eine ihrer strukturellen Einheiten - zum Beispiel EMS) per Nachnahme bestellen;
  • arrangieren Lieferung per Kurier;
  • Bestellung einer Sendung an den markeneigenen Ausgabestand (insbesondere wird diese Methode vom Online-Shop Ozon.ru angeboten)

Zahlungsmethoden

Die allgemein akzeptierten Regeln auf dem Markt bezüglich der Phase, in der die Waren bezahlt werden, werden nicht akzeptiert. Der Online-Shop benötigt möglicherweise sowohl eine Vorauszahlung als auch die Zahlung, wenn Sie das Produkt erhalten.

Wenn Sie eine Vorauszahlung durchführen müssen, wird dies auf eine der folgenden Arten durchgeführt:

  • Plastikkarte;
  • durch das persönliche Kabinett des Zahlungssystems ("Yandex.Money", QIWI, usw.);
  • mittels eines Zahlungsterminals;
  • durch einen Bankbeleg.

In der Regel in der Struktur des modernen HandelsOnline-Sites haben Webseiten, auf denen Sie Kommentare hinterlassen können, Rezensionen über Online-Shops schreiben. Sie vor dem Kauf eines Produkts anzuschauen, ist sehr nützlich.

Merkmale des Umtausches und der Rückgabe von Waren an einen "virtuellen" Verkäufer

Genau wie beim Kauf in normalen, "offline" Geschäften können Kunden von Online-Händlern legal Waren zurückgeben und umtauschen.

Zunächst ist der Verkäufer verpflichtet, auf den Seiten seines Ladens Informationen darüber zu platzieren, wo genau der Käufer die Waren zum Austausch oder zur Rückgabe bringen muss.

Aufgrund der Tatsache, dass der Käufer offline ist undOnline-Shops sind zunächst in ungleichen Bedingungen (bei Bestellungen über das Internet kann man die Ware im Allgemeinen nicht anfassen oder anprobieren), die Rechte des Kunden des "virtuellen" Verkäufers sind laut Experten besser geschützt. Dies bedeutet ein gewisses Unbehagen für die Besitzer von Online-Shops.

Eines der aufschlussreichsten praktischenAnzeichen dieser Sicherheit ist, dass der Käufer das volle Recht hat, die Transaktion mit dem Verkäufer bis zum Moment der Entgegennahme der Ware (bei der Post oder in den Händen des Kuriers) zu verweigern. Gleichzeitig sollten alle Kosten, die dem Käufer bis zu diesem Zeitpunkt entstehen könnten, ersetzt werden.

Laut Gesetz kann eine Rückgabe an den Online-Shop innerhalb von sieben Tagen ab Kaufdatum erfolgen. Eine wichtige Bedingung - die ursprüngliche Präsentation des Produkts muss erhalten bleiben.

Versand, Rückgabe: Ist das wichtig?

Viele Experten glauben - Russen sind nicht zubesorgt über den technischen Aspekt der Bestellung von Waren im Internet. Wählen Sie die Produkte aus, zahlen Sie für sie, erhalten und senden Sie die meisten Käufer zurück. Die Arbeit von Dienstleistungen für die Lieferung und den Austausch von Waren durch moderne Einzelhändler wird gegründet.

Das wichtigste für die Kunden der russischen Online-Shops ist das Angebot, das Niveau der Beratungsunterstützung und die Qualität der Waren.

Bewertungen über beliebte Online-Shops

Einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile, dieViele Online-Shops versuchen zu besitzen - Kundenfeedback. Was nicht überrascht: Je positiver die Haltung bestehender Kunden, desto wahrscheinlicher die Entstehung neuer Kunden, desto häufiger werden Einkäufe getätigt. Mal sehen, was die russischen Kunden über ihre Online-Shops schreiben. Betrachten Sie zum Beispiel die Meinungen von Käufern zu den beiden großen Einzelhändlern aus der obigen Forbes-Liste.

Ozon Kunden.ru charakterisieren diesen Online-Shop als einen Ort, wo es immer eine große Auswahl an Waren gibt. Viele Käufer geben im Vergleich zu Offline-Verkaufsstellen niedrige Preise an. Dies betrifft in der Regel Bücher, manchmal - Elektronik.

Wie bestelle ich Waren im Internet?

Es gibt auch eine große Auswahl an Literatur. Kunden loben das Bewertungssystem, das in diesem Online-Shop verwendet wird, eine Vielzahl von Zahlungsmethoden. Viele Kunden von Ozon.ru freuen sich, dass es die Möglichkeit gibt, die Waren in vielen Städten an Markenausgabestellen abzuholen.

Mal sehen, wie die Charaktere aussehen könnenDie größten Online-Bekleidungsgeschäfte Käufer Bewertungen am Beispiel eines anderen beliebten Online-Händler - Lamoda.ru. Die Kunden dieser Firma sind insgesamt sehr zufrieden mit ihrer Wahl. Loben Sie die Seite für eine große Auswahl, schnelle Lieferung. Markieren Sie die Tatsache, dass die Ware, wenn Sie den Kurier erhalten, anprobiert werden kann. Wenn es nicht passt - sofort zurück.

Reviews: Realität oder Täuschung?

Es gibt eine Version, die den Großteil der Bewertungen,auf Online-Shopping-Portalen auftreten, werden nicht von Käufern, sondern von speziell eingestellten Personen geschrieben. Die Tatsache, dass ein gewisser Prozentsatz virtueller Meinungen tatsächlich "maßgeschneidert" ist, ist bekanntlich eine Tatsache. Es ist einfach, zu einem "freiberuflichen" Portal zu gehen und eine Aufgabe zu finden, die sich auf das Schreiben einer Rezension über einen Online-Shop bezieht. Positiv oder negativ - unabhängig von der tatsächlichen Meinung der Person, die über diesen virtuellen Händler schreibt.

Berechnen Sie jedoch den Prozentsatz der falschen Überprüfungenist problematisch genug. Russische Benutzer sind normalerweise sozial aktive Menschen. Und deshalb finden sie Zeit, Kommentare auf den Seiten von Online-Shops zu hinterlassen, die die wahre Meinung widerspiegeln.

Die meisten Kunden von Online-Shops,sicherlich, liest reviews. Und gerade deshalb sind die Mini-Kompositionen anderer Käufer sowohl aus Sicht der Geschäftsentwicklung als auch hinsichtlich der Information der Kunden über die Besonderheiten des Betriebes der Online-Shops wertvoll.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Billige Kleidung aus der Türkei. Online-Shop -
Kauf von Unterwäsche für Frauen online
Großhandel mit Damenbekleidung. Geheimnisse
Laptop aus China: Lieferung, Bewertungen. Waren
So verbinden Sie zwei Computer mit dem Internet:
Lohnt es sich, dem Online-Shop zu vertrauen?
Fünf Tipps zum Finden des günstigsten Produkts
Internet-Shop für Kleidung und Schuhe "Lamoda".
Wie bei eBay unabhängig und ohne zu bestellen
Beliebte Beiträge
up