Staatliche Regulierung des Außenhandels

Ausländische Wirtschaftsbeziehungen umfassen verschiedeneinternationale wirtschaftliche, politische und Handelsbeziehungen, wie der Warenaustausch, die Kooperation und Spezialisierung der Produktion, die Bereitstellung von technischer und wirtschaftlicher Hilfe, die Zusammenarbeit im wissenschaftlich-technischen Bereich, die Gründung von Joint Ventures in verschiedenen Formen. Solche Beziehungen werden durch die Entwicklung der Warenproduktion möglich.

Staatliche Regulierung des Außenhandelsist eine Aktivität zur Regulierung und Entwicklung von Wirtschaftsbeziehungen mit anderen Ländern. Die Hauptbereiche dieser Aktivität sind Protektionismus und Liberalismus. Sie werden nicht nur im Großhandel, sondern auch in der staatlichen Regulierung des Einzelhandels gehalten.

Protektionismus als WirtschaftspolitikStaat, zielt darauf ab, den nationalen Markt vor der Konkurrenz ausländischer Waren zu schützen oder sogar neue ausländische Märkte zu erobern. Liberalismus ist das Gegenteil der Richtungspolitik, deren Ziel es ist, Barrieren abzubauen, die die Entwicklung von außenwirtschaftlichen Beziehungen behindern und Bedingungen für Freihandel schaffen.

Staatliche Regulierung des Außenhandels inForm von Protektionismus und Liberalismus existiert fast nie in seiner reinen Form. In der Regel verfolgt der Staat eine Wirtschaftspolitik und wählt diejenigen Methoden aus, die notwendig sind, um spezifische Probleme zu lösen, die in einem bestimmten Entwicklungsstadium des Landes gelöst werden.

Staatliche Regulierung des AußenhandelsRussland hat eine Reihe von Gründen, denn es zielt darauf ab, die Probleme eines wirtschaftlichen, sozialen und politischen Plans im ganzen Staat zu lösen. Daher sollte der Staat trotz aller Vorteile des Freihandels keinen unkontrollierten Fluss von Waren und Dienstleistungen zulassen.

Staatliche Regulierung des Außenhandelses ist notwendig, die Beschäftigung der Bevölkerung zu kontrollieren; Schutz neuer Industrien; Verhinderung von Verstößen im Geldumlauf; Kontrollpreise für Waren des internationalen Warenaustauschs; Gewährleistung der Verteidigungsfähigkeit, Recht und Ordnung im Land; Schutz der Umwelt, des Lebens und der Gesundheit der Bevölkerung; Gewährleistung der Lebensfähigkeit internationaler Organisationen.

Ausländische Wirtschaftsbeziehungen kontrollieren die höherengesetzgebende Körperschaften des Staates: Nationalversammlungen, Parlamente, Kongresse. Sie bestimmen die Richtung der Außenwirtschaftspolitik und veröffentlichen Gesetze auf dem Gebiet der Außenwirtschaftsbeziehungen, ratifizieren Verträge und Abkommen auf internationaler Ebene.

Die staatliche Regulierung des Außenhandels wird von den Regierungsbehörden durchgeführt: Abteilungen und Ministerien. Verschiedene wirtschaftliche und administrative Methoden werden verwendet.

Administrative Methoden umfassen die VeröffentlichungRechtsakte (Zollkodizes, Rechtsvorschriften für Ökonomische Methoden umfassen solche Methoden des Einflusses auf die Wirtschaft, die die besten Bedingungen für die Entwicklung von Außenwirtschaftsbeziehungen und der Zahlungsbilanz schaffen. Diese Verfahren umfassen die direkte Finanzierung der exportorientierten Produktion (Subventionen aus dem Haushalt), Subventionen für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten, indirekte Finanzierung durch Banken, die der Staat besondere Zuschüsse vergibt Kreditzinsen für Exporteure zu reduzieren; Reduzierung der Zölle für den Einkauf von Rohstoffen; Steuersenkungen für Exporteure.

In Russland, das staatliche Monopol aufAusländische Wirtschaftsbeziehungen sichern ihre Entwicklung unter dem Einfluss nicht einzelner Wirtschaftseinheiten, sondern der Zentralregierung. Außenwirtschaftstätigkeit in der Russischen Föderation auf dem Prinzip der Einheit der Außenpolitik als Teil der Außenpolitik des Staates und die Einheit der Kontrolle über die Ausführung durchgeführt, die Priorität der wirtschaftlichen Maßnahmen, die Gleichheit der Teilnehmer, die Einheit des Zollgebietes, der Schutz des Staates, die Rechte und Interessen aller Teilnehmer der außenwirtschaftlichen Tätigkeit.

</ p>
Mochte:
0
Verwandte Artikel
Gesetz über die Prüfung. Was ist das
Öffentliche Verwaltung ist ...
Wirtschaft des öffentlichen Sektors.
Außenhandelsaktivität: Funktionen und
Währungskontrolle - eine der Arten der Kontrolle in der
Grundlegende Regulierung des Wertpapiermarktes
Außenhandel und Handelspolitik:
Staatliche Regulierung des Wertpapiermarktes
Tarif- und nichttarifäre Regulierungsmethoden
Beliebte Beiträge
up